Donnerstag, 23. Juni 2016

Alice im Wunderland und im Land hinter dem Spiegel - Lewis Carroll ★★★☆☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 233 Seiten
  • Verlag: Dausien Werner (August 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3768434141
  • ISBN-13: 978-3768434140
  • Größe und/oder Gewicht: 28,2 x 21,4 x 2,8 cm
~Klappentext~

-nicht vorhanden-

~Erster Satz~

Alice im Wunderland:
Alice wurde es allmählich leid, neben ihrer Schwester am Flußufer zu sitzen und nichts zu tun.

Alice im Land hinter dem Spiegel:
EINES war sicher: Das weiße Kätzchen hatte nichts damit zu tun - Schuld, hatte ausschließlich das schwarze.

~Meine Meinung~

Nachdem ich Alice durch die Anime-Serie kennen und lieben gelernt habe und den Disney-Zeichentrick-Film dazu sehr LSD-mäßig und schwer auszuhalten fand und wissen wollte, was wohl die Grundlage dafür ist, hab ich beschlossen, dass ich unbedingt die Bücher lesen muss. In der Hoffnung, dass sie nicht so schrecklich seltsam sind, wie der Disney-Film... Was soll ich sagen? ... Ich wurde eines besseren belehrt... Von Alice im Wunderland hab ich einen Alptraum bekommen und daraufhin erstmal Monate lang die Finger von dem Buch gelassen. Als ich mich dann endlich aufgerafft hab, hab ich immer nur häppchenweise gelesen. Ein Kapitel, oder zwei. Alice ging mir teilweise auf die Nerven und ich hatte manchmal den Eindruck, dass ich nicht mitkomme. Ich glaube, dass man als Erwachsener versucht Dinge zu interpretieren, oder zu verstehen, hinter denen es vielleicht gar keinen Sinn gibt. Kindern ist das egal, die erfreuen sich einfach an dem was sie gerade hören. Es gibt einige wunderschöne Zitate, die man aus dem Buch mitnehmen kann, Das hat mir sehr gefallen. Die Illustrationen in meiner Ausgabe waren leider überhaupt nicht mein Fall.Es sind aber auch nicht die, die im Original abgedruckt sind. Ich muss sagen, ich fand Alice im Land hinter den Spiegeln erträglicher, als Alice im Wunderland. Ich bewerte die beiden Bücher mit drei Sternen. Obwohl ich sie nur mittelmäßig finde, lassen mich die Bücher nicht los und ich werde sie mir noch in Englisch besorgen und mich ein bisschen mehr darüber belesen. Ich erinnere mich an das gleiche Gefühl, nachdem ich "Sturmhöhe" gelesen hatte und gehe davon aus, dass dieses Gefühl typisch für Klassiker ist. Deswegen würde ich dafür,wenn ich könnte, noch einen halben Stern draufsetzen. :)

~Sonstiges~

Dieses Buch beinhaltet Teil 1 und Teil 2 der Alice-Bücher.

Freitag, 25. März 2016

In Memoriam - Die Schatten von London 02 - Maureen Johnson ★★★★☆


~Infos~
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: cbt (15. Juni 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570309991
  • ISBN-13: 978-3570309995
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: The Shades of London 2
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,7 x 20,8 cm
~Klappentext~


Rory hat ihren Einsatz gegen den Ripper mit 
knapper Not überlebt. Nachdem sie sich erholt hat, 
kehrt sie endlich ins Internat zurück. Die Shades 
scheinen jedoch wie vom Erdboden verschluckt. 
Dann erschüttert eine neue Reihe von mysteriösen 
Mordfällen London, und die Shades 
sind wieder gefragt. Rorys Hilfe wollen sie 
nicht annehmen, da sie kein offizielles Mitglied ist. 
Rory wäre jedoch nicht Rory, wenn sie nicht 
einen Plan hätte - wahnsinnige Zeiten verlangen 
wahnsinnige Lösungen. Oder etwa nicht? 
Bleibt nur die Frage, ob Rory die Shades 
von ihren Methoden überzeugen kann …



~Erster Satz~

CHARLIE STRONG hatte gern Leute um sich - andernfalls würde er nicht schon seit einundzwanzig Jahren ein Pub betreiben -, aber morgens wollte er seine Ruhe haben.

~Meine Meinung~

Nach mehr als einem Jahr war es nun an der Zeit den zweiten Band der Shades of London Reihe zu lesen. Ich hatte trotz der langen Pause, von über einem Jahr, wenig Probleme wieder in die Geschichte hinein zu kommen. Die Kapitel haben wieder eine angenehme Länge, die für Jugendbücher passend ist. Vom Inhalt her hatte ich während dem Lesen ein wenig zu grübeln und zu rätseln und ein, zwei Überraschungen. Mir hat der dieser Teil der Reihe nicht so gut gefallen, wie der erste. Irgendwie kam die meiste Zeit keine richtige Spannung auf, außer am Schluss. Dieser fällt nämlich so aus, dass ich am liebsten sofort in den Buchladen gehen möchte, um mir den dritten Band zu kaufen.Trotzdem werde ich auf jeden Fall an der Reihe dran bleiben.

~Sonstiges~

1. Die Schatten von London ()
2. Die Schatten von London- In Memoriam
2,5. The Boy In The Smoke (Novelle) -eBook-
3. Die Schattenon London - In Aeternum

Dienstag, 22. März 2016

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance - Estelle Laure ★★★☆☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (10. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3737353263
  • ISBN-13: 978-3737353267
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Originaltitel: This Raging Light
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 2,5 x 22 cm
~Klappentext~

»In der perfekten Kino-Version meines Lebens wäre das der Moment, in dem er mich umdreht und küsst. Aber Digby hat eine Freundin. Ein Mädchen, das er liebt. Ein Mädchen, das nicht ich bin.«

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

~Erster Satz~

Mom sollte gestern wiederkommen.

~Meine Meinung~

Dieses hübsche Buch hat meine Aufmerksamkeit durch sein auffällig buntes Cover bekommen. Die Farben und Symbole bei dem oberen "Glück"-Teil des Titels sind fröhlich, warm und positiv, während die in der unteren Hälfte, beim "Schicksal" eher kühl, traurig und negativ wirken. Wenn man das Buch gelesen hat, weiß man auch warum. Zu diesem Buch kann man beinahe nichts sagen, ohne zu spoilern. Das hängt wohl, unter anderem, damit zusammen, dass das Buch nur 250 Seiten hat. Lu erzählt uns ihre Geschichte in der Ich-Perspektive, Das Buch ist in einzelne Kapitel unterteilt, Zusammenfassungen einzelner, wichtiger und ereignisreicher Tage in Lus und Wrens leben. Nach und nach ergeben die einzelnen Puzzleteile ein Gesamtbild. Das Buch lässt uns ein wenig mitfühlen und miträtseln, wie die Geschichte weitergeht und wie es für die verschiedenen Charaktere weitergeht. Das Buch lässt sich leicht lesen und  ist meiner Meinung nach gut für Jugendliche geeignet. Es geht um Freundschaft, Schicksalsschläge, Verantwortung übernehmen, Erwachsenwerden, Stärke, Durchhaltevermögen, Verliebtsein. So richtig spannend wird es allerdings nie, einige Fragen bleiben unbeantwortet und das Ende bleibt relativ offen. Trotzdem bringt das Buch einen zum Nachdenken. Ich würde sagen, wer auf der Suche nach einem leichten Buch für zwischendurch ist, der ist mit diesem Roman gut bedient. :)

Vielen Dank an Lovelybooks und den Fischer-Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben, um an der Leserunde zum Buch teilzunehmen. :)