Montag, 30. Dezember 2013

Das geheime Leben der Bücher - Regis de sa Moreira ★★★☆☆


~Infos~
  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (9. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426635992
  • ISBN-13: 978-3426635995
  • Originaltitel: Das geheime Leben der Bücher
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 1,2 cm
~Klappentext~

DAS GEHEIME LEBEN
DER BÜCHER

Auch Bücher brauchen Liebe!

Viele wünschen sich, sie könnten von Luft und Liebe
leben. Er, der Buchhändler, lebt vom Lesen, denn
nur dann hat er das Gefühl, geliebt zu werden. Seine
Buchhandlung ist sein Universum, die Bücher sind seine
 Schützlinge. Und bei jedem Klingeln seiner Türglocke
ist er immer wieder bereit, seine frohe Botschaft zu
verkünden: Lesen hilft und macht glücklich ...

~Erster Satz~

TAUSENDE KILOMETER VON DEM ORT ENTFERNT, AN DEM SIE SICH BEFINDEN, IN EINEM LAND, IN EINER STADT, IN EINER VON VIELEN BUCHHANDLUNGEN, schlug ein Buchhändler die Augen auf.

~Meine Meinung~

Nun tja, erstmal muss ich sagen, dass sich das Buch wunderbar hat lesen lassen. Es war einfach perfekt für zwischendurch. Ich konnte mir ein paar schöne Zitate notieren und kam hier und da ins Nachdenken. Allerdings blieb mir der Sinn dieses Buches bis zum bitteren Ende unklar. Und was haben Prolog und Epilog mit dem Rest des Buches zu tun? Der Titel ist auch absolut unpassend gewählt, da wir hier einen Einblick in den Alltag des Buchhändlers bekommen, zum Beispiel Kundengespräche, den Kontakt mit der Familie und den Umgang mit seinen Büchern, und eher weniger, bis garnichts über die Bücher, oder ein geheimes Eigenleben derselben. Also im Großen und Ganzen lässt mich das Buch ratlos zurück. Deswegen kann ich mich hier weder für, noch gegen das Buch aussprechen. 

Buchland - Markus Walther ★★★★☆


~Infos~
  • Broschiert: 239 Seiten
  • Verlag: Acabus; Auflage: 1 (März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862821862
  • ISBN-13: 978-3862821860
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 14 x 2 cm
~Klappentext~

Dieses Antiquariat ist nicht wie andere Buchläden!

Das muss auch die arbeitslose Beatrice feststellen, als sie notgedrungen die Stelle im staubigen Antiquariat des ebenso verstaubt wirkenden Herrn Plana annimmt.

Schnell merkt sie allerdings, dass dort so manches ncht mit rechten Dingen zugeht: Wer verbirgt sich hinter den so antiquiert wirkenden Stammkunden 'Eddie' und 'Wolfgang'? Und welche Rolle spielt Herr Plana selbst, dessen Beziehung zu seinen Büchern scheinbar jede epische Distanz überwindet? 

Doch noch ehe Beatrice all diese Geheimnisse lüften kann, gerät ihr Mann  Ing in große Gefahr. Beatrice setzt alles daran, ihn zu retten. Zusammen mit Herrn Plana begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch das mysteriöse Buchland.

Und schon bald steht fest: Es geht um viel mehr, als bloß darum, Ingo zu retten. Vielmehr gilt es, die Literatur selbst vor ihrem Untergang zu bewahren!

~Erster Satz~

Die Bücher um mich herum, die sich unter einem staubigen Mantel zu verbergen suchten, schienen leise zu wispern.

~Meine Meinung~

Dieses Buch gefiel mir sehr gut! :) Ich mag Geschichten über Buchläden, die etwas besonderes an sich haben und nicht gewöhnlich sind. Genau deswegen hab ich es mir auch gekauft, obwohl mir der Preis eigentlich zu hoch war. Aber gut. Das Buch ist in angenehm-lange Kapitel unterteilt und lässt sich gut lesen. Man möchte ständig wissen wie es weitergeht, weshalb ich das Buch schwer aus der Hand legen konnte. Was mir sehr gefallen hat, waren die Zitate & Erwähnungen von anderen Büchern und Autoren. Irgendwie haben diese Erwähnungen das Bedürfnis hervorgerufen, diese Bücher, oder eben etwas von den Autoren die genannt werden, lesen zu wollen. :) Was mir eher nicht so gefallen hat ist die Geschichte von Beas Ehemann Ingo. Aber naja, man kann ja auch nicht alles toll finden. ;)

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Das erste Buch der Träume - Silber 01 - Kerstin Gier ★★★★☆



~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (18. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421059
  • ISBN-13: 978-3841421050
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,2 x 3,8 cm
~Klappentext~

Bestsellerautorin Kerstin Gier 
entführt uns in die geheimnisvolle 
Welt der Träume

Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor
gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen 
Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen
war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, 
altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem 
gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf
 in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, 
was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann 
musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hatte.

~Erster Satz~

Der Hund schnüffelte an meinem Koffer.

~Meine Meinung~

Jaa, also, nachdem das Buch also ein halbes Jahr lang ungelesen in meinem Regal stand, habe ich es vor ein paar Tage endlich aus der Folie berfreit und musste erstmal den wunderschönen Schutzumschlag betrachten. Danach bin ich an der Überraschung hängen geblieben, die sich unter dem Schutzumschlag befindet. Weiter gings dann auf der Innenseite der Buchdeckel. So war ich dann erstmal eine halbe Stunde damit beschäftigt das Buch anzuschauen, bevor ich meine Nase dem Text zugewand habe, der auf allen paar Seiten, von Schnörkeln begleitet wird. Das war schon wirklich sehr schön!

Das Buch ist, wie man es von Kerstin Gier gewöhnt ist, so geschrieben, dass man es sehr schlecht wieder aus der Hand legen kann, wenn man mal angefangen hat zu lesen. Auch die Lacher bleiben nicht aus! Die Länge der einzelnen Kapitel ist angenehm und die Seiten fliegen nur so dahin.

Was auch noch lustig ist: Im Buch wird von einer geheimnisvollen Person ein Internet-Blog geführt, den man im Internet aufrufen kann. ;)

Also ich bin wirklich begeistert und freue mich sehr auf die Fortsetzung! :)

~Besonderes~

Das erste Buch der Träume ist der erste Band der Silber-Trilogie.
Das zweite Buch der Träume erscheint im 26. Juni 2014

Freitag, 13. Dezember 2013

Zu Gast im eigenen Leben - Martell Beigang ★★★☆☆




~Infos~
  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: Schardt; Auflage: 1., Aufl. (15. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898415864
  • ISBN-13: 978-3898415866
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 13,8 x 1,4 cm
~Klappentext~

Ein Leben ohne Musik - für Musiker Ben undenkbar. Doch momentan hat er die Nase gestrichen voll. Nicht von der Musik, sondern von dem ganzen Drumherum. Unter Schmerzen versucht er einen Neuanfang. Nur eine Ex-Freundin Tine hätte er gerne wieder mit dabei. Aber Ben weiß, um sie zurückzuerobern, muss er sich diesmal etwas ganz Besonderes ausdenken. Plötzlich zeigt sich das Schicksal von seiner freundlichen Seite und gibt ihm eine Chance. Wenn es ihn nicht nur nicht ausgerechnet in seinen alten Heimatort schicken würde, zurück nach Quadrath-Ichendorf ...

Eine Geschichte vom brennenden Wunsch, allen Schwierigkeiten zum trotz "sein Ding" zu machen und über die paradoxe Erkenntnis, dass Träume anscheinend gerade dann wahr werden, wenn man sich von ihnen verabschiedet.

"Ein Jungensbuch für Mädchen. Ehrlich und romantisch!" - Suzie Kerstgens (KLEE)                                            
~Erster Satz~

Ben massiert den Teppich aus Asphalt.

~Meine Meinung~

Das Buch war ganz unterhaltsam. Mir hat allerdings nicht gefallen, dass es nicht in Kapitel unterteilt ist. Ich glaube daran lag es auch, dass ich ziemlich lange dafür gebraucht hab, obwohl es nur 160 Seiten hat. Wenn man den richtigen Humor mitbringt, findet man auch einige Stellen zum Lachen! :D Ich fand es also ganz cool, konnte aber mit dem Schluss nicht wirklich viel Anfangen, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich das Vorgängerbuch "unverarschbar" nicht gelesen habe. :) 

Mittwoch, 20. November 2013

84, Charing Cross Road - Helene Hanff ★★★★★


~Infos~
~Klappentext~

Ein schüchterner Antiquar aus England und eine spitzzüngige Autorin aus New York schreiben sich Briefe über den Alltag in der Nachkriegszeit, Sehnsüchte, Wünsche, und ihre große Passion - das Lesen.

Leidenshaftlich, mitreißend, klug - das Kultbuch aller Vielleser.

"So ein entzückender Briefwechsel hat Seltenheitswert. Und das liegt eindeutig an der Direktheit und Spontanität von Miss Hanff." - Die Zeit

"In das ein oder andere Buch scheint das Leben selbst hineinzuwehen, dieses ist eines davon."

~Inhalt~

Das Buch enthält einen Großteil des Briefwechsels, zwischen der Autorin und der Buchhandlung ihres Vertrauens, bzw. dem Antiquar ihres Vertrauens, beginnend mit einer schriftlichen Bestellung an: 84, Charing Cross Road.

~Erster Satz~

Ihrer Anzeige in der Saturday Review of Literature entnehme ich, dass Sie auf Bücher spezialisiert sind, die nichtmehr lieferbar sind.

~Meine Meinung~

Dieses Buch ist so schön zu lesen, dass man es schwer aus der Hand legen kann, bevor man auf der letzten Seite angekommen ist. Die Schreibweise von Frau Hanff ist sehr sympathisch, ebenso wie ihr Wesen und ihre Liebe zu Büchern! Einfach toll. Und diese wachsende Vertrautheit von Brief zu Brief zwischen der Autorin und dem Buchhändler (und auch den anderen Mitarbeiter und deren Familien) ist so schön herauszulesen. Die Entwicklung einer freundschaftlichen Beziehung in der gegenseitiges Geben und Nehmen stattfindet. Wunderbar! Aber wie es so ist, gibt es auch die traurigen Seiten des Lebens, über die man ebenfalls etwas erfährt. Ein sehr empfehlenswertes Buch! :)




Dienstag, 19. November 2013

Seelenjäger & Todesfluch - Black Dagger 09 & 10 - J.R. Ward ★★★★★



~Infos~

Seelenjäger
Todesfluch

~Klappentext~

DIE LETZTEN VAMPIRE KÄMPFEN UM DAS SCHICKSAL DER WELT

Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren...

Düster, erotisch, unwiderstehlich - der Mystery-Bestseller aus den USA

"Grandios! Wenn es eine Göttin der modernen Mystery gibt, dann ist es J. R. Ward." - Nicole Jordan



~Inhalt~

In diesen beiden Teilen erfahren wir mehr über das Leben und die Vergangenheit von Vishous!

~Erster Satz~

"Das geht ja ü-ber-haupt nicht."

~Meine Meinung~

Wie immer bin ich sehr begeistert, von den Büchern. Endlich haben wir mehr über V erfahren. Da ich momentan in einer sehr emotionalen Phase stecke, habe ich sehr mit allen beteiligten mitgefühlt. Das war nicht immer schön, kann ich euch sagen. Man kann sagen die ganze Emotionspalette ist abgedeckt. Ich hab gelacht, geweint, mitgelitten, verstanden, Mitleid gehabt, war sauer und hab mich mitgefreut. *seufz* Des Weiteren erinnere ich mich an mindestens zwei überraschende Stellen/Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile der Reihe und kann die Bücher einfach nur weiterempfehlen. :)

~Sonstiges~

Die beiden Bücher gehören zu der "Black Dagger"-Reihe von J.R. Ward, die mittlerweile aus 11 Büchern besteht, bzw aus 22 Büchern (im Deutschen) von denen Nummer 21 (Seelenprinz) im Oktober erschienen ist. Band 22 (Sohne der Dunkelheit) wird Anfang 2014 folgen. Laut einem Interview ist für die Reihe momentan kein Ende geplant. - Quelle: (de) (en) -

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Ludwig -02- will es wissen! - Barbara Rose ★★★☆☆

~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: Kerle in Herder; Auflage: 1 (19. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3451711737
  • ISBN-13: 978-3451711732
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 15,6 x 1,2 cm
~Klappentext~

Schule ist gar nicht so schlecht, findet Ludwig. Vorbei die Zeiten, als er ein pupswinziger Schulanfänger mit Schiss in der Hose war! Und damit es nicht langweilig wird, bringt Ludwig so einiges ins Rollen: Er findet eine Froschfrau für Luis, lässt die Schule zu sich kommen, organisiert einen Augenpflaster-Malwettbewerb, startet einen Pausenbrot-Tauschgeschäft - und beweist mehr als einmal, dass man auf ihn zählen kann.

Zum Vor- und ersten Selberlesen


~Erster Satz~

Ich bin Ludwig.

~Meine Meinung~

Tja, also... Ludwig erzählt uns aus der Ich-Perspektive Geschichten, die er in der Schule erlebt. Die Sätze sind kurz gehalten und somit eigentlich gut für Leseanfänger geeignet. Auch die Sprechweise ist typisch Kind. Wobei wir allerdings auch schon bei einem Kritikpunkt sind. Was auf den ersten Blick für Erwachsene lustig klingt, Worte wie zB. "Ähliähn" oder "Pomoläse" (S.12), sowie "wissenschaftlerisch", werden nicht verbessert, oder aufgeklärt. Sehr schlecht! Kinder könnten sich, falls sie überhaupt wissen was sie da lesen, diese Worte falsch einprägen. Manchmal ist die Satzstellung auch etwas unvorhersehbar, fand ich. Das nächste, was ich nicht schön finde, dass ein Mädchen ständig "mopsdick" (die mopsdicke Laura) genannt wird. Also das geht mal garnicht! Sie ist zwar die "Freundin" von Ludwig, aber trotzdem. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch schöne Geschichten, zum Beispiel die, wie Ludwig zwei Freunde dazu bringt ihre Pausenbrote zu tauschen, um zu verhindern, dass sie im Mülleimer landen. Im Allgemeinen lässt sich das Buch schnell lesen, obwohl man sich als Erwachsener erstmal auf die kurzen Sätze umstellen muss. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Seiten mit Bildern. Meine Tochter und ich haben viel Spaß beim gemeinsamen Lesen gehabt.

Also ich würde sagen, wenn man mit den Kindern zusammen liest, ist das Buch okay. Zum Alleinlesen würde ich es nicht empfehlen.

~Sonstiges~

Das Buch ist der Folgeband von "Ich bin Ludwig", den ich allerdings nicht gelesen habe.

~Besonderes~

"Ludwig will es wissen" ist ein Antolin-Buch.

Vielen Dank an Vorablesen de und den Verlag-KeRLE, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben. 

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Seelenjäger - Black Dagger 09 - J.R.Ward



Gerade fertig gelesen und schon habe ich "Todesfluch" in der Hand. Da Band 9 & 10 im englischen Original ein Band sind, werde ich die Rezi schreiben, wenn ich beide gelesen habe. Ich freu mich schon drauf zu erfahren wie es mit V weitergeht und wollte lediglich einen Zwischenpost zur Erfassung des Datums schreiben.. :D Für meine [ABC]-Challenge sehe ich momentan irgendwie schwarz.. *seufz* :(

Dienstag, 8. Oktober 2013

Wir durften testen! Maggi-Würzpapier - So saftig braten - Paprika Hähnchenbrustfilet



Ja, nachdem ich über die Facebook-Seite von Globus auf den Produkttest aufmerksam wurde musste ich mich bewerben. Ich benutze zwar im Normalfall keine Maggi- oder sonstige Fertig-Tüten mehr, doch bei diesem Würzpapier war ich neugierig! :) 

In der Tüte befinden sich also 4 zusammengeklappte, vorgewürzte (Back-)Papier-Bögen, die auf der Innenseite komplett mit Gewürzen und Kräutern bedeckt sind, die wahrscheinlich durch Öl am Papier haften. Diese reichen also genau für 4 Stücke Fleisch. 
Zur Zubereitung:

Zuerst soll man die (beschichtete) Pfanne 5 Minuten auf dem Herd ohne Öl (oder Fett) vorheizen und zwar auf 2/3 der Höchststufe beim Elektroherd (oder 2-3 Minuten auf kleiner Stufe beim Gasherd). 
Achtung: Das Papier ist nicht für Backofen, Mikrowelle, oder Grill geeignet!


Und schon sind wir beim Einpacken. Man nimmt also einen Bogen des Würzpapiers, klappt ihn auf und legt ein Filet auf die eine Hälfte.

Anmerkung
Auf der Verpackung steht noch, dass man die dickere Seite auf 2,5 cm runterdrücken soll,               oder aus einem Filet 2 schneiden soll, wenn es zu dick ist. Meine Filets waren dicker, als 2,5 und sind trotzdem in der vorgegeben Zeit fertig gewesen.


                          

So, in der Zwischenzeit ist die Pfanne aufgeheizt. Der Elektroherd wird auf "Halb" zurückgedreht (beim Gasherd bleibt die Temperatur gleich). Dann kommen die Filets inklusive Papier in die Pfanne und werden ohne Öl erst auf der einen Seite 8-9 Minuten gebraten. 

Sorry, das Bild lässt sich nicht drehen.. Grrrr! 

Danach wird das Ganze samt Papier gewendet (am Besten über die geschlossene Seite, damit der Bratensaft nicht abfließt) und wieder 8-9 Minuten gebraten. Fertig! Nun muss das ganze nur noch ausgepackt werden.


                               



Wie man sieht, bleiben die Gewürze schön am Fleisch haften! Farbe hat es auch bekommen. Was will man mehr?! ;) Achjaaa, saftig ist es ja auch noch! Schaut mal! :)


Guten Appetit!


Und somit kommen wir mal zu der Bewertung! 

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht und man ist superschnell fertig! 5 Herzen! 

Das Ergebnis des Bratens ist ein gut gewürztes, saftiges Stück Fleisch, mit einer schönen braunen Färbung! Top! 5 Herzen!

Der Geschmack war nicht so meins, weil man irgend ein Gewürz so extrem rausgeschmeckt hat. Aber da wir 4 Leute waren und die anderen drei alle der Meinung waren, dass es sehr lecker geschmeckt hat, werde ich auch hier 5 Herzen verteilen, weil halbe Herzen gibt es nicht. ;) 

Der Preis: -,99 € für 4 Bögen Papier find ich auch ok! Also ebenfalls 5 Herzen.

Fazit: ♥♥♥♥♥

Kann man weiterempfehlen! 




Freitag, 4. Oktober 2013

Wir beide, irgendwann - Jay Asher ★★★☆☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: cbt (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357016151X
  • ISBN-13: 978-3570161517
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Originaltitel: The Future of Us
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,8 x 3,8 cm
~Inhalt~

Was wäre wenn ..., ich dich heute küsse?

Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

~Erster Satz~

Ich kann heute nicht mit Graham Schluss machen, obwohl ich meinen Freunden angekündigt habe, dass ich es bei nächster Gelegenheit tun würde.
~Meine Meinung~

Nachdem ich zum ersten Mal die Inhaltsangabe dieses Buches gelesen hatte, war mir klar, dass ich es unbedingt lesen muss. Das Thema "Die Zukunft durch Taten in der Gegenwart zu beeinflussen" a la Butterfly Effect hat mich fasziniert und ich war gespannt, wie es in diesem Buch umgesetzt werden würde.

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Emma und Josh erzählt. Dadurch bekommt man gute Einblicke ins Leben und in die Gedankenwelt der beiden. Die beiden führen also ein typisches Leben von Jugendlichen, wenn man davon absieht, dass Emma versucht ihre Zukunft durch bestimmte Taten, bzw. bestimmtes Verhalten zu ändern, was wiederum zu typischen Problemen von Jugendlichen führt. Also man merkt definitiv, dass die Zielgruppe für dieses Buch die jngere Generation ist. Das Buch lässt sich schnell und einfach lesen. Aus dem Buch kann man mitnehmen, dass man sich lieber auf das Hier und Jetzt konzentrieren soll und eventuell auch noch, dass manche Taten und Verhaltensweisen große Auswirkungen haben können.

Wer eine spannende Geschichte erwartet, der sollte definitiv die Finger von dem Buch lassen, denn Spannung ist hier leider nicht vorhanden. Wer eine schöne Geschichte für zwischendurch sucht, die einen ganz sicher in die eigene Jugend zurückversetzt, der ist hier gut bedient.

Mittwoch, 25. September 2013

Arthur oder Wie ich lernte den T-Bird zu fahren - Sarah N- Harvey ★★★★☆




~Infos~
  • Broschiert: 240 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342365001X
  • ISBN-13: 978-3423650014
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Death Benefits
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 2,6 cm
~Klappentext~

>> Er ist unmöglich, Marta <<, sagt sie. >> Absolut unmöglich. Hat keine Freunde. Schläft den ganzen Tag. Schaut die ganze Nacht fern. Duscht nie. Lässt sich die Haare nicht schneiden. Schiebt sein dreckiges Geschirr unters Bett und steckt es zusammen mit seiner schmutzigen Unterwäsche in irgendwelche Schubladen. Ich bin mit meinem Latein am Ende. <<
Am liebsten wäre ich in die Küche gestürmt und hätte gerufen: >> Hey! Es ist zwei Uhr. Ich bin auf. Ich habe geduscht. Ich bin angezogen. Und schmutziges Zeug - ob Geschirr oder Unterwäsche - stecke ich nie in Schubladen. Ich lasse es in meinem Zimmer auf dem Boden liegen. Und wann warst du überhaupt in meinem Zimmer? << Ich habe  meine Maßstäbe. Niedrige zwar, aber immerhin.

Royce ist siebzehn und hat neuerdings eine Aufgabe: Gegen Cash soll er sich um seinen uralten Großvater Arthur kümmern, der alle um sich herum in den Wahnsinn treibt. keine leichte Herausforderung, meint auch seine Mutter Nina. Aber aus der reinen Geschäftsbeziehung wird bald mehr, und Royce und der exzentrisch Arthur kommen einander Schritt für Schritt näher.

~Inhalt~

Der siebzehnjährige Royce, wird ungefragt aus seinem gewohnten Umfeld gerissen, da seine Mutter in die Nähe ihres eigensinnigen, einzelgängerischen Vaters zieht, weil er nichtmehr ohne Betreuung zurecht kommt. Da es keine der Betreuerinnen lange aushält, weiß seine Tochter nichtmehr weiter und schlägt ihrem Sohn vor, dass er sich um seinen Großvater kümmert, gegen Bezahlung natürlich. Da Royce darauf aus ist sich ein Auto zu kaufen, um zurück in die alte Heimat und zu seinen Freunden zu flüchten, lässt er sich schließlich darauf ein.

~Erster Satz~

>>Ich halte das nichtmehr aus!<<

~Meine Meinung~

Das Buch behandelt ein schwieriges Thema, nämlich Demenz. Ich kenne mich mit dieser Krankheit nicht wirklich aus und kann deshalb nicht gut beurteilen, wie genau sie beschrieben ist. Meiner Meinung nach ist hier eher eine "harmlose" Variante beschrieben. Aber nicht nur dieses Thema, sondern auch das Thema Sterbehilfe wird angeschnitten. Mutig, wie ich finde. Da die Schrift relativ groß ist, ist das Buch gut und schnell zu lesen. Die Kapitel haben eine angenehme länge. Es gibt sowohl Stellen zum Lachen, als auch Stellen an denen einem die Augen feucht werden. Für zwischendurch ein tolles Buch, das einen nicht sofort loslässt, nachdem man es fertig gelesen hat.

Ich möchte mich hier noch ganz herzlich beim dtv bedanken, dass mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt wurde! Vielen lieben Dank! :)

Vorfreude auf leuchtende Kinderaugen!

Heute kam mein Gewinn vom Arielle-Gewinnspiel auf dem Kinderfilm-Blog.  Da wird sich die Prinzessin freuen, wenn sie aus der Schule kommt! ♥

Freitag, 13. September 2013

Amy's Geheimnis - Deborah O`Brien ★★★☆☆



~Infos~
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (13. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548611605
  • ISBN-13: 978-3548611600
  • Originaltitel: Mr Chen's Emporium
~Klappentext~

Zwei Frauen, eine lang vergessene Geschichte und die unstillbare Sehnsucht nach Glück

Ein Ausflug führt die kürzlich verwitwete Angie in das verschlafene ehemalige Goldgräberdorf Millbrook. Sie verliebt sich sofort in den Ort und zieht in das alte Pfarrhaus. Dort nahm vor langer Zeit das Schicksal eines jungen Mädchens seinen Lauf, dem Angiesich nun nichtmehr entziehen kann ...
Als die 17-jährige Amy 1872 nach Millbrooke kam, erwarteten sie leergefegte Straßen - und harte Arbeit. Bis sie den Laden von Charles entdeckte, eine wahre Schatzkammer an exotischen Stoffen und Gerüchen, die Amy mindestens genauso verzauberte wie Charles selbst ...

~Inhalt~

Amy Duncan lebt bei ihrer Tante in Sydney, doch als ihre Mutter krank wird, wird sie zurück nach Millbrooke gerufen, um ihr unter die Arme zu greifen und sich um den Haushalt und ihre beiden Brüder zu kümmern. Dort angekommen, muss sie sich an das Leben im Goldgräberdorf erst einmal gewöhnen, nicht zuletzt, da ihr Vater ein strenggläubiger Priester ist und somit alles was Spaß macht verboten ist. mehr als 100 Jahre später zieht die frisch verwitwete Angie in genau dieses alte Pfarrhaus, in dem Amy zu ihrer Zeit lebte. Sie findet einen Koffer mit kleinen Schätzen, Büchern und einem Bild von Amy, woraufhin sie beginnt Nachforschungen über Amy und ihre Geschichte anzustellen.

~Erster Satz~

Amy Duncan hatte gerade einmal die Hälfte ihrer Reise hinter sich und sehnte sich bereits nach Sydney und dem kühlen Lüftchen im Hafen.

~Meine Meinung~

 Amy's Geheimnis ist ein Buch, das sich gut und schnell lesen lässt, unter anderem, weil man ständig wissen möchte, wie es mit Amy weitergeht. Die Autorin schreibt abwechselnd in den verschiedenen Zeiten. Im Gegensatz zu Amys Geschichte, die ich sehr spannend fand, war die von Angie eher unspektakulär und langweilig. Man erfährt im Buch etwas über die Goldgräberzeit und über die Sitten und Gebräuche, beziehungsweise Tabus und Verbote der damaligen Zeit. Trotz der Tabus und Verbote gab es trotzdem Frauen, bzw. ganze Familien, die sich weigerten sich dem zu beugen und auch von denen erfahren wir hier, was ich sehr sympathisch finde, im Gegensatz zu den engstirnigen Ansichten von Amy's Vater und vielen anderen Personen. Leider erfährt man am Schluss nicht wirklich viel darüber, wie es mit Amy ab einem gewissen Ereignis in ihrem Leben weitergegangen ist, da man die Infos nur noch aus den "Recherchen" bekommt, und das auf nur ca. zwei Seiten, was ich sehr schade finde. Und was ist denn jetzt eigentlich Amys Geheimnis?

Dann ist mir an zwei Stellen im Buch aufgefallen, dass die Namen der Personen vertauscht wurden.. nämlich einmal, auf Seite 292 "Als Amy über die Schwelle trat..." obwohl Angie gerade über die Schwelle trat.. und dann nochmal auf Seite 319 "Steht auf Angies Grabstein irgendwas über eine zweite Ehe?", wo es gerade um Amys Grabstein geht.. Also sowas sollte wohl eher nicht passieren, würde ich sagen.

Ich habe dieses Buch bei vorablesen.de gewonnen, um darüber eine Rezi zu schreiben. Vielen Dank an dieser Stelle. :) Die Leseprobe war wirklich vielversprechend, aber nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bin ich ziemlich enttäuscht. Von mir gibt's 3 Sterne, weil ich Amys Geschichte wirklich toll fand.

~Sonstiges~

Also hier muss ich wirklich noch etwas zu der Verarbeitung des Buches sagen. Ich bin wirklich pingelig, was Eselsohren, Leserillen und Ähnliches angeht... Deswegen lese ich Bücher sehr sehr vorsichtig und schaffe es selbst bei 1000-Seiten-Taschenbüchern, dass sie keine Leserillen bekommen. Aber hier ist es mir nicht gelungen...

Weltbild Kommentar des Monats

Meine Rezi zum kleinen Prinzen wurde von Weltbild beim Gewinnspiel  "Kommentar des Monats August" ausgelost. Es ist zwar nicht der erste Platz geworden, dafür einer der weiteren 10 Plätze. Somit gab es ein Überraschungsbuchpaket. :)
 
 
Und diese beiden Bücher waren heute in der Post. "Im Schatten des Kauribaums", der zweite Band der Kauri-Trilogie von Sarah Lark und "Bernsteinerbe", der dritte Band der Wundärztin-Trilogie von Heidi Rehn. :) Zum Glück sind die anderen Teile der Reihen alle in der Stadtbibliothek ausleihbar. ;)
 

Sonntag, 8. September 2013

☆ Neu im Regal ☆ August ☆

Das sind meine Neuzugänge vom August.. 



Schnee auf Orchideen von Peggy Hoti
Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness

Bis zur Weltbildaktion waren es nur 2.. Tja, wäre ein neuer Rekord gewesen.. aber wie das halt so is... eins kam dann danach noch dazu. Bei MEs für 2,99 musste ich eins mitnehmen. :-P

Während ich schlief von Anna Sheehan


Sofortgewinne beim Sommergewinnspiel... Woche 4! 
Ja, ich kenne ein paar liebe Menschen, die nicht lesen und trotzdem mal einen Spaziergang zum Weltbildladen unternehmen.. ;)


Und das hier ist mein erstes Rezensionsexemplar <3 Total toll! :) Hab ich bei vorablesen.de gewonnen! :)
Amy's Geheimnis von Deborah O'Brien -[]-

Samstag, 7. September 2013

Juhu! Wir durften testen! Leibniz Choco Caramel :) ♥♥♥♥♥


Zum ersten Mal durften wir etwas testen, und dann gleich so etwas Leckeres! Toll! :) 
Lebniz hat uns ganze 6 Päckchen Leibniz Schoko-Butterkekse mit Karamellfüllung zur Verfügung gestellt, um sie ausgiebig mit Freunden und Bekannten zu testen! Vielen Dank an dieser Stelle! :)



Der Inhalt einer Packung besteht aus drei Fächern mit je 3 Keksen, also 9 Keksen, die einen "Deckel" aus Vollmilchschoki haben. Zwischen Keks und Schoki findet man die hauchdünne Karamellschicht, die für einen leichten Karamellgeschmack sorgt. Trotz des flüssigen Karamells hat der Keks den typischen Knack! ;)


Meiner Tochter und mir, schmecken die Kekse seeeeehhhhhr lecker! Sie sind nicht zu süß, sondern genau richtig! Ich hatte den Eindruck, dass der Karamellgeschmack nicht sofort da ist, sondern eher im Abgang... Vielleicht hätte es also ein bisschen mehr sein dürfen, aber wer weiß ob es dann nicht zu süß geworden wäre. :) Also ich muss sagen, ich werde Leibniz Choco Caramel garantiert auch mal im Laden kaufen! Das würde ich euch auch empfehlen! Aber Vorsicht!! Suchtgefahr!! ;)

Kommen wir zu Aufgabe 2... Die Meinung von Freunden, bekannten, Familie...
Also eigentlich waren sich alle einig, dass die Kekse sehr süß sind, dass es aber definitiv mehr Karamell sein dürfte! Sie waren aber trotz des "Karamellmangels" sehr begeistert!! :)

Erstmal Kekse nachkaufen...*Scherz* ...aber eine gute Überleitung zu Aufgabe 3, welche darin besteht drauf zu achten ob und wo es die Kekse schon zu kaufen gibt. Werde am Montag mal die Augen offen halten.. :)

Und hier das Update zur dritten Aufgabe: Bisher hab ich die Kekse noch nicht im Verkauf entdeckt, obwohl ich in mehreren großen Geschäften nachgeschaut hab. :(

Mittwoch, 4. September 2013

Beute bei Weltbild und Thalia ;)


Ganz viele neue Lesezeichen, Leseproben und das Highlight ist die Weltbildtasche! Ich LIEBE sie! <3 Der Notizblock in Plastik (unten rechts), mit Kugelschreiber als Verschluss, ist übrigens der Überraschungsgewinn vom Sommergewinnspiel, Woche 5. Sehr praktisch! :)

Sonntag, 1. September 2013

Wörter durchfluten die Zeit - Bookless 01 - Marah Woolf ★★★★★


~Infos~
  • Taschenbuch: 312 Seiten
  • Verlag: Ina Körner; Auflage: 1 (14. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3000426140
  • ISBN-13: 978-3000426148
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 12,6 x 2,2 cm
~Inhalt~

BookLess. Wörter durchfluten die Zeit "Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt." Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie – außer Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt …

~Erster Satz~

Lucy rannte die Treppe zur Bibliothek hinauf.

~Meine Meinung~

WOW! Ich liebe dieses Buch und kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil erscheint! Das war bei mir zum letzten Mal so extrem, als ich auf "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" warten musste... Ich habe das Buch wirklich verschlungen! Man wird komplett in die Geschichte hineingesogen und möchte auch garnichtmehr raus. :D Emotional war ich ebenfalls voll dabei! Man fühlt mit den Charakteren mit, regt sich über sie auf.. das volle Programm. ;) Spannend war es auch bis zum Ende - und darüber hinaus! Was negatives fällt mir nicht ein, höchstens, dass es so schnell zu Ende war.. :-P Und deswegen gibts von mir 5 Sterne und ne klare Kaufempfehlung!

~Sonstiges~

Wörter durchfluten die Zeit ist der erste Band der BookLessSaga, von Marah Woolf.

Folgebände:

Gesponnen aus Gefühlen (erscheint vorraussichtlich an Weihnachten 2013)
Ewiglich unvergessen (erscheint im Sommer 2014)

Quelle

Montag, 26. August 2013

Gratis bei Weltbild abgestaubt.


Die beiden Sofortgewinne des Sommergewinnspiels von letzter und dieser Woche und ein paar Leseproben und Lesezeichen... Ich liebe Leseproben und Lesezeichen! ♥ In der ersten Woche gabs auch ejne Brotdose und in der zweiten Woche ein Überraschungsgeschenk (Ein Stiftehalter mit eingebauter Uhr). :) Bin auf die nächsten beiden Wochen gespannt. :)

Samstag, 24. August 2013

Kompost-Orchideen - 3 Monate später. :) & 3 neue Sorgenkinder.


Drei Monate später... 

Nummer 1 im gelben Topf. Hat die ganze Zeit keinen Mucks gemacht, bis ich beim letzten Gießen das neue "Böbbesje" gesehen hab. *freu* und sieht aus, als würde gleich ein Blütenstengel mitkommen.



Nummer 2 im rosa Topf. Macht auch brav neue "Böbbesjen"! ;) Das in der Mitte hab ich auch die Tage erst bemerkt... Juhuu! :)


Nummer 3 im schwarzen Topf (1). Seit Neuestem gibts auch hier ein "Böbbesje", wie man sieht.. noch ganz winzig.. ;)



Nummer 4 im weißen Topf (1) hatte aus dem unfertigen "Böbbesje" direkt einen Blütenstengel getrieben. Normal is das zwar nicht, aber ich hab mich trotzdem über den Stengel gefreut... ich wollte ja auch wissen, welche Farbe die Blüten haben. Das wusste ich ja garnicht! ;) Inzwischen sind sie schon wieder welk.



Nummer 5 im lila Topf. Joar, die macht eher Weniger bis Garnix. Das neue "Böbbesje" wächst ziemlich langsam... Aber wir haben ja Zeit... :-P












Nummer 6 im weißen Topf (2) macht auch das was sie soll.. Immer schön "Böbbesjer" machen und weiterwachsen. :D
Nummer 7 im schwarzen Topf (2). Bei den beiden Schrumpeldingern, die ich einfach mal eingesetzt hab, habe ich gedacht: DAS wird NIE was! Wie man sieht lag ich - wie so oft - falsch... aus zwei mach 5.. so wirds gemacht! ;-P



Die 3 neuen Sorgekinder!
Die verzweifelte Mutterpflanze bildete Ableger statt Blütenstengel.


Dieser hier macht vorerst noch nix.
Dieser hier hat 2 Blätter abgeworfen und bekommt nun ein neues.

Dieser hat noch keine Blätter abgeworfen, bekommt aber trotzdem ein neues! :)














Ich bin gespannt wies weitergeht... wahrscheinlich werden demnächst welche verschenkt, oder zurückgegeben... Mittlerweile hab ich nämlich mit den 10 Sorgenkindern 24 Orchideen... Ich hab kein Platz mehr und bin überfordert! ;-P

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green ★★★★☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 19 (30. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446240098
  • ISBN-13: 978-3446240094
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Originaltitel: The fault in our stars
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15 x 2,8 cm
~Klappentext~

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

~Erster Satz~

Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder dasselbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner Zeit damit verbrachte, über den Tod nachzudenken.

~Meine Meinung~

Ich fand das Buch einerseits sehr ergreifend, andererseits ist den Hauptpersonen der Humor bis zum bitteren Ende nicht abhanden gekommen. Und ich mag diese spezielle Art von Humor sehr! Soll heißen, ich habe an manchen Stellen Tränen vergossen, an anderen Stellen habe ich mich wiederum köstlich amüsiert! :)Ich habe das Buch in Null-Komma-Nichts durchgelesen. Der Schreibstil ist einfach und leicht verständlich. Die Kapitel sind nicht zu lang und nicht zu kurz. Alles in allem ein schönes Buch, das man gelesen haben sollte. :)

Samstag, 17. August 2013

Mein Herz zwischen den Zeilen - Jodie Picoult & Samantha van Leer ★★★★☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: Aufl. 2013 (19. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3414823659
  • ISBN-13: 978-3414823656
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Between the Lines
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,2 x 2,6 cm
~Inhalt~

»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? Zusammen mit ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult einen Liebesroman geschrieben - mitreißend, märchenhaft, unwiderstehlich!


~Erster Satz~

Es war einmal in einem fernen Land, da lebten ein tapferer König und eine wunderschöne Königin, die liebten einander so sehr, dass die Menschen - wohin sie auch kamen - alles stehen und liegen ließen, nur um sie vorbeischreiten zu sehen.

~Meine Meinung~

Eine wunderschöne Geschichte steckt in diesem Buch! Die Idee, dass das Leben in einem Buch weitergeht, wenn es sich schließt, und dass die Charaktere ein Eigenleben außerhalb der Geschichte haben, ist sehr faszinierend. Wenn dann noch dazu kommt, dass sich die Leserin und der Hauptcharakter der Gechichte anfangen miteinander zu kommunizieren und sich ineinander verlieben, dann ist das definitiv eines der Bücher, die die Sami gelesen haben muss! Japp! Und ich finde es wirklich wunderbar! An manchen Textstellen gibts kleine Schattenbildchen passend zum Text. Fand ich, zu meiner eigenen Verwunderung, nicht störend, obwohl ich sonst garnichts davon halte, wenn Bilder oder Zeichnungen in Büchern auftauchen. Obwohl die Kapitel zwischen der Sicht von Oliver, der Sicht von Delilah und dem Märchen, in dem Oliver eigentlich die Rolle des Prinzen spielt, wechseln, verliert man nicht den Überblick. Das was mich an dem Buch am meisten gestört hat ist das Ende, das mir einfach nur hingeklatscht vorkommt. Und deswegen gibt es auch einen Stern Abzug. Aber lesenswert ist das Buch allemal! :) 

Mittwoch, 14. August 2013

Mission Herodes - Die Vier Reiche (Vorgeschichte) - Patrick R. Ullrich ★★★★★ (eBook)

~Infos~
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 445 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 286 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BVJMJC6
  • gratis Download (ePub UND mobi) gibts hier: *klick*
~Inhalt~

Der Beginn einer epischen Saga.

Dem alten Magier, Wenduul von Thule, träumt es von einem Kind. Jenes Kind ist ohne Vater und Mutter in die Welt gekommen und in ihm schlummert eine Macht, groß genug zwei Welten zu retten oder sie in ihr Verderben zu stürzen. Und der freie Wille des Menschen ist sein Privileg.

Wie wird es entscheiden?

~Erster Satz~

Es hat begonnen, Schwester, es hat begonnen.

~Meine Meinung~

Patrick R. Ullrich hat seinen ganz eigenen Schreibstil. Am Anfang kurz gewöhnungsbedürftig, aber ich empfand es keineswegs als störend. Die Idee dieses Buches, bzw der kompletten Saga ist spitze und ich freue mich schon riesig auf den ersten Band der Tetralogie. Die Vorgeschichte, um die es sich hier handelt, hab ich regelrecht verschlungen. Man wird beim Lesen in eine andere Welt hineingesogen und durchlebt die Geschichte mit den Figuren. Fantastisch! Eindeutige Kaufempfehlung! Die Printausgabe darf in meinem Regal auf keinen Fall fehlen und der erste Band der Saga wird definitiv vorbestellt werden! Hier ist noch der Trailer zum Buch:



~Sonstiges~

Mission Herodes ist die Vorgeschichte zu der Tetralogie "Die vier Reiche"

Der erste Band "Die Legaten" erscheint im November 2013 und ist bereits vorbestellbar.

Sonntag, 11. August 2013

Die Märchen von Beedle dem Barden - J. K. Rowling ★★★★☆


~Infos~
  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 4 (Dezember 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551599998
  • ISBN-13: 978-3551599995
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Originaltitel: The Tales of Beedle the Bard
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 13,2 x 1,6 cm

~Klappentext~

Welcher ordentliche Zauberer kenn sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der ABrde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - im Kampf gegen Voldemort, den grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Fünf der Märchen werden nun endlich auch sämtlichen Muggellesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans. Und für alle sonstigen Muggel, die einen Sinn für zauberhafte Geschichten haben.

~Inhalt~

In diesem wunderschönen Buch werden, dank Hermine Granger, die die Geschichten aus den Runen ins Englische übertragen hat, 5 Geschichten von Beedle dem Barden erzählt, unter anderem das aus den Büchern und Filmen bekannte Märchen von den drei Brüdern. Zu jeder der Geschichten gibt es die Meinung und Anmerkungen von Albus Dumbledore.

~Erster Satz~

Die Märchen von Beedle dem Barden sind eine Sammlung von Geschichten, die für junge Zauberer und Hexen geschrieben wurden. (Einleitung)

Es war einmal ein gütiger alter Zauberer, der seine magischen Kräfte großzügig und weise zum Wohle seiner Nächsten gebrauchte. (Der Zauberer und der hüpfende Topf)

Hoch auf einem Hügel in einem verzauberten Garten, umgeben von hohen Mauern und geschützt durch starke Magie, sprudelte der Brunnen des wahren Glücks. (Der Brunnen des wahren Glücks)

Es war einmal ein schöner, reicher und begabter junger Hexer, der beobachtete, dass seine Freunde sich töricht verhielten, sobald sie sich verliebten, dass sie umherhüpften und sich herausputzten, dass sie ihren Appetit und ihre Würde verloren. (Des Hexers haariges Herz)

Vor langer Zeit lebte in einem fernen Land ein törichter König, der beschloss, dass er alleine die Macht der Zauberei besitzen sollte. (Babbity Rabbity und der gackerndeBaumstumpf)

Es waren einmal drei Brüder, die wanderten auf einer einsamen, gewundenen Straße in der Abenddämmerung dahin. (Das Märchen von den drei Brüdern)

~Meine Meinung~

Lange habe ich mich gefragt, welche Geschichten noch in dem Buch stehen, das in "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" eine wichtige Rolle spielt. Nun habe ich es endlich mal gelesen und bin begeistert. Ich finde es sogar sehr schade, dass es nur 5 Geschichten sind. :) Ja, die Zauberer haben einen ganz eigenen Märchenstil, der mir sehr gefällt. Die Statements von Dumbledore sind auch sehr praktisch, da die Geschichten nochmal erklärt und ähnliche abgewandelte Versionen erwähnt werden. Also ich fand es wirklich super! Da ich Fan der Harry-Potter-Bücher bin, musste natürlich dieses Buch her. Die Seiten sind an den Ecken verziert und hin und wieder gitbs ein Bildchen zu der Geschichte. Das Cover unter dem Schutzumschlag ist auch wunderschön gestaltet! (Zum Glück war ich neugierig und hab drunter geschaut. :D ) Was mich ein bisschen genervt hat, waren in den Anmerkungen von J.K.Rowling die mehrfach auftretenden Verweise auf das Buch "Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind.". (Besonders nervig, da ich das Buch (noch) nicht besitze und deswegen nicht sofort nachschlagen kann... :-P) 

~Besonderheiten~

J.K. Rowling produzierte ursprünglich eine Ausgabe von sieben handschriftlichen, illustrierten Manuskripten. Eines davon wurde im Jahr 2007 in einer öffentlichen Versteigerung angeboten und für 1,95 Millionen GBP verkauft, einem Rekordauktionspreis für eine moderne literarische Handschrift.

Aufgrund der öffentlichen Nachfrage erschien 'Beedle' als gebundenes Buch im Jahr 2008 und wurde zum am schnellsten verkauften Buch des Jahres. Bis heute haben die Auktion und das erschienene Buch Lumos über 18 Millionen GBP eingebracht.

Mittwoch, 7. August 2013

Die Flüsse von London - Ben Aaronovitch [eB/HB] ★★★☆☆


~Info~
  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423213418
  • ISBN-13: 978-3423213417
  • Originaltitel: Rivers of London
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12 x 3 cm
~Klappentext~

Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.
 "Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen - und der Papierkram!!

~Erster Satz~

Alles begann an einem kalten Dienstag im Januar, morgens um halb zwei, als Martin Turner, Straßenkünstler und nach eigenen Worten Gigolo in Ausbildung, vor der Säulenvorhalle von St. Paul’s am Covent Garden über eine Leiche stolperte.

~Meine Meinung~

Wiedermal ein Buch von dem ich nicht so recht weiß, was ich davon halten soll. Das Buch hat so gut angefangen, dass ich es nichtmehr aus der Hand legen wollte. Nach der Hälfte des Buches konnte ich allerdings nichtmehr weiter lesen. (Also lesen konnte ich schon noch, aber es blieb nichtsmehr hängen. Ob das jetzt an meinem Gemütszustand, oder am Buch lag?! Keine Ahnung.) Ich habe dann versucht den Rest als Hörbuch zu hören. (was normal nicht unbedingt mein Ding ist) Also funktioniert hat es, aber wie gesagt: keine Ahnung, was ich von dem Buch jetzt halten soll. Ein groooßes "Hmmm?!" Dabei hatte es so gut angefangen. Ö.ö Zum Hörbuch kann ich noch kurz sagen: Ich fand die Stimme und die Art, wie der Sprecher gelesen hat angenehm. Also das Hörbuch kann ich jedem empfehlen! Das Buch würde ich erstmal ausleihen, bevor ich es mir nochmal kaufen würde. ;) Ich werde trotzdem dem nächsten Band der Grant-Reihe eine Chance geben. Also. Gutgemeinte 3 Sterne vergebe ich. 

~Sonstiges~

Die Flüsse von London ist der erste Teil der Die-Flüsse-von-London-Reihe.

Weitere Titel dieser Reihe sind:

Schwarzer Mond über Soho (1. Juli 2012)
Ein Wispern unter Baker Street (1. Juni 2013)
Broken Homes (englisch) (25.Juli 2013)

Freitag, 2. August 2013

Bloggerlesungen mit Stil -oder- Gewinne ein Samsung Galaxy Note 8.0



Jupp! Ihr könnt Lose sammeln und ein Galaxy Note gewinnen. 

Maik liest im Rahmen der Samsung-Reihe "Blogs & Books" aus seinem Buch vor und dafür dürfen wir unser Glück beim Gewinnspiel versuchen. ;)




Ich fand die Lesung sehr interessant. Ich wollte nämlich schon immer mal wissen was Männer denken, wenn sie shoppen gehn. :D

Wenn ihr auch mitmachen wollt, dann klickt --> hier <--. :)

Mittwoch, 31. Juli 2013

Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupery ★★★★☆


~Infos~
  • Taschenbuch: 69 Seiten
  • Verlag: Karl Rauch, Düsseldorf 1977, (1111)
  • ASIN: B0050NUB56
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 10,6 x 0,6 cm
----------------------------------------------------------------
  • Broschiert: 94 Seiten
  • Verlag: Rauch; Auflage: 68. Auflage. (März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3792000490
  • ISBN-13: 978-3792000496
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Originaltitel: Le petit prince
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 10,6 x 0,8 cm

~Klappentext~

-nicht vorhanden-

~Inhalt~

Der Erzähler stürzt mit seinem Flugzeug in der Sahara ab, wo er am zweiten Tag den kleinen Prinzen kennenlernt, der ihm anschließend von seinem Leben au seinem kleinen Planeten, seinen Besuchen auf anderen Planeten und den seltsamen Leuten, die er dort getroffen hat, erzählt.

~Erster Satz~

Als ich sechs Jahre alt war, sah ich einmal in einem Buch über den Urwald, das "Erlebte Geschichten" hieß, ein prächtiges Bild.

~Meine Meinung~

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Die Kritik an den Sichtweise der Erwachsenen ist nicht zu übersehen. Es wird beispielsweise angesprochen, dass sich alles um Macht und Geld dreht, bei den "großen Menschen". Auch das fehlende Verständnis für die "kleinen Menschen" und die Unfähigkeit, auch in einfachen Dingen etwas Schönes zu erkennen, werden angesprochen. Die Frage, ob die Affenbrotbäume, die den Planeten des kleinen Prinzen zu sprengen drohen, wenn man sie nicht frühzeitig ausreißt, eventuell auf politische Hintergründe gemünzt sind, weiß ich nicht, könnte ich mir aber vorstellen. Ebenso gibt es eine Anspielung auf die Kleiderwahl des Menschen, der den Planeten des kleinen Prinzen entdeckt hat und erst ernst genommen wurde, als er seine Kleidung gegen Anzug und Krawatte getauscht hat. Ich finde es faszinierend, dass diese Themen damals schon "aktuell" waren und es heute immernoch sind. Von mir gibts eine Kaufempfehlung und 4 Sterne. :)

~Besonderheiten~

Anstelle des Klappentextes wird auf der Rückseite des Buches -zumindest bei meiner Ausgabe von 1977- einfach die Abbildung des Covers wiederholt. Schon irgendwie seltsam. :D

Donnerstag, 25. Juli 2013

Ferien-Zeit ist die Zeit des Zeitmangels - und - Sound Bites - Alex Kapranos ★★☆☆☆

Jaaaa, es sind Ferien und wir sind viel unterwegs, bzw an der frischen Luft und fallen abends totmüde in die Betten. Darum ist es hier auch gerade so still. Hmja. :) Hoffentlich hab ich bald mal wieder Zeit zum Lesen... Ich bin schon irgendwie leicht auf Entzug. :D

Ich habe Sound Bites gelesen... Dazu wirds keine Rezi geben  nur ein kurzes Statement...

Ich würde sagen: Das Buch kann man mal gelesen haben. Es gibt schon seltsame Menschen, die seltsames Zeug essen. Mir persönlich sind zuviele Namen und Ausdrücke genannt, die man erstmal nachschlagen müsste, wenn man nicht gerade Koch, oder viel um die Welt gereist ist... Naja... Ich würde mir das Buch nicht kaufen, wenn ich es noch nicht hätte.. Ich bin auch kein Franz Ferdinand Fan, muss ich dazu sagen, sonst würde die Sache wieder anders aussehn. ;) Naja, wahrscheinlich sind Sachbücher und/oder solche Erfahrungsberichte einfach nix für mich... Ich weiß nicht. ^^

So, nun aber ins Bett... Ich wünsch allen schöne Ferien. Lassts euch gut gehn! :)

Freitag, 12. Juli 2013

☆ Neu im Regal ☆ Juni & Juli ☆

Dann mal los mit der Aufzählung... Viel Zeug, aber was soll man machen, bei Aktionen kombiniert mit Gutscheinen, Flohmärkten, Filialschließungen und Glück... Hmja ;)

-[♥]- führ euch -falls vorhanden- zu meiner Meinung. :)

Geschenkt/Gewonnen
reBuy/Flohmarkt
MEs/Club-Filialschließung
3x5,-Filialschließgutscheine/TB-Aktion/OnlineGutschein
Pflicht-Kauf ;) / Resteverkauf