Donnerstag, 9. Februar 2017

Die Oma und der Punk - Simone Jöst ★★★★☆


~Infos~

Format: epub
Seiten: (ca.) 343
Erscheinungsform: Originalausgabe
Erscheinungsdatum: Dez 2016
ISBN: eBook 9783958247925

~Inhaltsangabe~

Oma Emma hat die Nase voll! Erst vertreibt ihre geldgeile Familie sie aus ihrer Villa und nun soll sie in dieser „Seniorenresidenz“ versauern. Kurz entschlossen haut sie ab – und trifft Jule, eine … nun ja, extrovertierte junge Frau mit bunten Rastalocken und schweren Stiefeln. Mangels Alternativen folgt Emma ihr in deren WG. Schlimmer kann das alles ohnehin nicht mehr werden, glaubt sie. Falsch gedacht! Denn Jule nimmt es mit Recht und Ordnung nicht immer ganz genau und so schlittern die beiden von einem Abenteuer ins nächste.

Flippig, rasant, spannend: Das coolste Krimi-Duo seit Langem!

~Erster Satz~

Im Fernsehen sah das ganz einfach aus.

~Meine Meinung~

Durch eine Leserunde bei Lovelybooks wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Die Inhaltsangabe fand ich so vielversprechend, dass ich mich beworben habe. Und tatsächlich wurde ich auserwählt und durfte mitlesen. Vielen Dank an dieser Stelle an Lovelybooks, dotbooks und natürlich an Simone Jöst. :)

Ich glaube, das war der erste humorvolle Krimi, den ich gelesen habe. Es war wirklich sehr, sehr lustig. Die beiden Hauptcharaktere Jule und Emma könnten verschiedener kaum sein, doch genau davon profitieren die beiden. Nicht nur, dass sich ihre Wege bei Emmas Ausbruch kreuzen, nein, sie verheddern sich im Laufe der Geschichte immer mehr. Und so wird ein gemeinsames Abenteuer aus der Geschichte. Es hat Spaß gemacht den Weg der beiden mit gehen zu dürfen und dabei allerlei Emotionen zu durchleben. Es gab schockierende Momente, sehr lustige Szenen, einen (vorübergehend) besonders nervigen Charakter, traurige Erinnerungen, die mir Tränen entlockten, also von allem etwas dabei. Die Charaktere sind teils sehr liebenswert, teils richtig ätzende Zeitgenossen, dennoch sehr lebensnah dargestellt, so dass man das Gefühl hat, man wäre mittendrin statt nur am Lesen. Am Ende des Buches bleiben keine Fragen offen, dennoch bleibt jede Menge Spielraum für weitere Geschichten mit Emma und Jule. Ich freue mich sehr, dass am 01. März ein Folgeband erscheinen wird und danach noch ein weiteres Buch über die beiden. Wer auf der Suche nach einer spannenden, lustigen Kriminalgeschichte, oder einem schönen Buch für zwischendurch, mit coolen Charakteren ist, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Außerdem hat es den lustigsten letzten Satz, ever! :D 

Keine Kommentare:

Kommentar posten